PALM MAR | FERIENORT AN TENERIFFAS SÜDKÜSTE

Im Süden der Insel Teneriffa findest du den Küstenort Palm Mar. Durch seine Lage an der Südküste ist der Ferienort ein ganzjährig mildes Urlaubsziel. Palm Mar ist nicht nur ein guter Ort, um dort zu überwintern, er ist auch perfekt für alle, denen die Preise an der Costa Adeje zu hoch erscheinen. Die Mieten für eine Ferienunterkunft in Palm Mar sind realistisch und tragbar. Obgleich es dort nicht wenige unschöne Wohnblocks mit zahlreichen Ferienwohnungen gibt, zählt Palm Mar zu den ruhigeren Orten der Insel. Es gibt dort einen naturbelassenen Strand, an dem auch Hunde ihren Urlaub verbringen dürfen. Der Strand fällt hier nur flach in den Atlantik ab, sodass sich hier auch Familien mit Kindern sicher fühlen können. Wissen solltest du jedoch, dass der Strand zwar irgendwie idyllisch, jedoch teilweise sehr steinig ist, was ihn für Kinder unattraktiv machen könnte. Langeweile sollte dennoch nicht aufkommen, denn die Gemeinde hat einen großen (öffentlichen) Spielplatz für kleine Besucher angelegt. Fest steht, dass Palm Mar der ideale Ferienort für alle ist, die gerne in Bewegung sind. An den Ort grenzt ein Naturschutzgebiet (Malpais de la Rasca), in dem es sich hervorragend wandern lässt. Die Gegend eignet sich für Fahrradtouren.

PALM MAR
STRAND VON PALM MAR, TENERIFFA

Ein besonders schöner Platz, um den Ausblick auf den Atlantik zu genießen, ist die “Beach Bar” von Palm Mar.

BAHIA BEACH IN PALM MAR
BAHIA BEACH IN PALM MAR
BAHIA BEACH IN PALM MAR
BAHIA BEACH IN PALM MAR

Weniger erfreulich dagegen ist die Aussicht, die sich hinter dem “BAHIA BEACH” bietet … Die Gebäude, die hier stehen, sind nicht wirklich ein “Highlight”. Die Geschäfte in den unteren Etagen der Wohnblocks sind – wie auch viele der Wohnungen – leer und stehen zum Verkauf.

TENERIFFA, PALM MAR
LEERE GESCHÄFTE IN PALM MAR
PALM MAR, HAUS

Schnell weg: Wer am Strand entlang weiter in Richtung Naturschutzgebiet geht, kommt an diesem interessanten Bauwerk vorbei. So spannend, wie man auf den ersten Blick vermuten könnte, ist die Geschichte dieses Gebäude dann aber doch nicht: Es handelt sich um einen Abwasserturm, was dir an manchen Tagen auch der unverkennbare Geruch bestätigen wird …

PALM MAR

Gleich hinter dem hübschen Rundbau beginnt das Naturschutzgebiet “Malpais de la Rasca”, in dem du verschiedene Wege findest. Einer davon ist besonders schön, denn er führt dich – teils an der Küste entlang – direkt bis zum Leuchtturm. Wer nicht in Palm Mar wohnt – und den Ort nur besucht, um dort zu wandern – der muss sich keine Sorgen über mangelnde Parkplätze machen. Abstellmöglichkeiten für PKWs gibt es hier genug.

PALM MAR, NATURSCHUTZGEBIET

Palm Mar ist keine Touristenhochburg und sicher nicht der schlechteste Ort, um dort seinen Urlaub zu verbringen. Es gibt Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants. Wer hin und wieder nach etwas mehr “Trubel” sucht, der ist (mit dem Auto) schnell in den belebten – rund 10 Kilometer entfernten – Urlaubsgebieten Los Cristianos und Las Américas. Ob man Palm Mar mag oder nicht, das ist – wie alles im Leben – Geschmackssache!